Elektro­mo­bi­lität zum Anfassen“ können inter­es­sierte Bürge­rinnen und Bürger am kommenden Samstag, 26. Mai, von 11.00 bis 14.00 Uhr auf dem Gelände der 1. Viersener Klima­schutz­sied­lung an der Oststraße erleben.

Das Land NRW stellt an diesem Tag Elektro­autos und E-Bikes bereit, die von den Besuchern Probe gefahren werden können. Gleich­zeitig präsen­tiert die Wohnungs­ge­nos­sen­schaft Viersen ihre Klima­schutz­sied­lung. Die Baumaß­nahme mit 48 Wohnungen in drei Passiv­häu­sern ist fast abgeschlossen. „Im August werden die ersten Mieter in das wohl grünste Wohnquar­tier der Stadt einziehen“, sagt Heinz Fels, Vorstands­mit­glied der Genos­sen­schaft. Die Wohnungen sind zwischen 49 und 109 qm groß. Einige sind noch zu mieten.

Die Wohnungs­ge­nos­sen­schaft Viersen will an der Klima­schutz­sied­lung ein Nachbar­schafts­auto im Car-Sharing-Verfahren zur Verfü­gung stellen. „Das wird selbst­ver­ständ­lich ein Elektro­fahr­zeug sein“, erläu­tert Fels. Mit der vom Land offiziell anerkannten Klima­schutz­sied­lung will die Wohnungs­ge­nos­sen­schaft einen Beitrag gegen die Klima­er­wär­mung leisten. Heinz Fels: „Wir nutzen innova­tive Umwelt­tech­no­lo­gien bis hin zu neuesten Speicher­sys­temen für Warmwasser und Sonnen­strom. Die Klima­schutz­sied­lung wird Umwelt­stan­dards setzen.“

Aktion „Elektro­mo­bi­lität zum Anfassen“ in der 1. Viersener Klima­schutz­sied­lung: Samstag, 26. Mai, 11.00–14.00 Uhr, Oststraße